Die Hersteller-unabhängige SySS GmbH hat die Sicherheit der intelligenten Videoplattform Mobotix 7 und der Mx6-Sicherheitskameras von Mobotix überprüft und zertifiziert. Vom führenden Institut für Penetrationstests in Deutschland wurde damit wieder die bestmögliche Cyber-Sicherheit der Mobotix-Produkte und -Lösungen bestätigt.

Bei den Tests werden in mehreren Szenarien die Hard- und Softwarekomponenten simulierten Hackerangriffen unterzogen. Diese entsprechen den aktuellen Cyber-Angriffen, die gerade in jüngster Zeit weltweit zu Datenabgriffen sowie zu Daten-Kidnapping führten. Die Tester der SySS GmbH sind mit den aktuellen Angriffsmethoden auf IT-Systeme vertraut und forschen daran, wie das Eindringen in digitale Infrastrukturen verhindert werden kann. Mit diesem exklusiven Know-how testet die SySS GmbH IT-Landschaften und sucht nach Schwächen sowie Sicherheitslücken.

„Die Erneuerung des SySS-Zertifikats für unsere Mobotix 7 Plattform sowie für unsere Mx6-Kamerareihe bestätigt unser kontinuierliches Handeln. Wir bieten unseren Kunden ausschließlich Videosysteme und -Lösungen, die bestmöglich schützen – nicht nur die Menschen, Anlagen, Waren, Gelände oder Gebäude, sondern eben auch die Daten, die unsere Aufzeichnungen erheben“, betont Mobotix CTO Hartmut Sprave.

Mit Mobotix können sich Kunden sicher sein, dass sie auch künftig gegen Cyber-Angriffe geschützt sind. Die Mobotix 7-Plattform sowie die Mx6-Kamerareihe von Mobotix gehören bei den IoT-Kameraanwendungen zu den marktführenden Systemen. Sie werden weltweit wegen ihrer Robustheit, Langlebigkeit und als energiesparende Lösungen geschätzt. Trotz des dezentralen Ansatzes ist das System ONVIF- und H.264-konform. Alle Mobotix Produkte und Lösungen sind in die umfassende Cyber-Sicherheits-Strategie eingebunden, deren Gesamtmaßnahmen im Mobotix Cactus Concept gebündelt sind. (rhh)

Mobotix AG